Jarosław Paszyński

Weisheit Gottes nach Thomas von Aquin
[God’s Wisdom in St. Thomas Aquinas]

Article
13/2 - Fall 2008, pages 253–265
Date of online publication: 15 November 2008
Date of publication: 01 November 2008

Abstract

Thomas von Aquin geht davon aus, dass Gott die erste und einzige Ursache der Wirklichkeit ist, und somit alle Vollkommenheiten der geschaffenen Seienden in Gott auf eminente und vollkommene Weise zu finden sind. Deswegen ist die Weisheit aufgrund der Analogie als Eigenschaft Gottes zu verstehen, und zwar als Wesenseigenschaft. Diese Weisheit besteht in der Erkenntnis, mit der Gott sich selbst erkennt. Die Weisheit bezieht sich auch auf die zweite Person der Trinität, die als das gezeugte Wort die Weisheit des Vaters ist. Betreffs des Schöpfungswerkes ist Gott als Schöpfer nicht nur causa efficiens der Seienden, sondern auch causa exemplaris und causa finalis. Mit der causa exemplaris ist die Weisheit Gottes gemeint.

Keywords

Cite this article

Paszyński, Jarosław. “Weisheit Gottes nach Thomas von Aquin.” Forum Philosophicum 13, no. 2 (2008): 253–265. doi:10.5840/forphil200813221.

Bibliography

Thomas Aquinas. Liber de veritate Catholicae fidei contra errores infidelium: seu “Summa contra gentiles.” Taurini: Marietti, 1961.

Thomas Aquinas. Summa theologica. Taurini; Romae: Marietti, 1940.

Copyright